Meine Erfahrungen mit Welpenkäufer

 

Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll, also fang ich mit meinem ersten Wurf an!

Mir war damals klar, das nur Leute für meine Welpen in Frage kommen, die auch bereit sind ihre Hunde im Haus zu halten! Deshalb habe ich großen Wert auf Haus und Garten gelegt!

Es riefen viele Leute an und es kamen auch viele! Ich machte es mir zum Prinzip, Leute die schon einmal einen Hund hatten und diesen aus irgendwelchen fragwürdigen Gründen wieder abgegeben haben, fielen als neue Besitzer meiner gezüchteten Hunde aus!

Diese Leute gibt es anmaß! Die dann erzählten: z.B. einen Cocker Spaniel gehabt zu haben, und weil diese Rasse ja stur ist und nur auf Jagd sind, seien nichts als Familienhunde, deshalb mussten sie ihn abschaffen, denn das geht ja nicht!

Klar geht das so nicht! Solche Leute haben einen unheimlichen Verschleiss an Hunde!

Dann wollten Leute einen Hund für den Stall, damit ihr Pferd nicht so alleine ist!

Schön aber keiner von meinen!

Die Krönung war, das ein Jäger und Gärtner bei mir war, seine Frau in Richtung Wurfkiste schickte, sie solle sich doch einen aussuchen! ( Die Welpen waren 8 Wochen alt und vor 12 Wochen gebe ich keinen Hund raus)

Den er mir dann sofort bezahlen und mitnehmen wollte!

Meine Reaktion darauf war, wer sind sie- wie soll der Hund gehalten werden und vor allem wo!

Er stellte sich mir vor mit der Bemerkung ich müsste ihn doch kennen, da er eine große Gärtnerei hätte und der Hund soll im Treibhaus leben und dieses auch Bewachen!

Toll, dann kaufen sie sich eine Alarmanlage einer meiner Hunde NEIN!

Darauf ging er mit der Bemerkung, Frau komm wir fahren zum Nächsten!

Dieser Mann hat auch einen Collie für seine Treibhäuser bekommen, den ich nach ca. 2 Jahren kennenlernen durfte! Die Hündin war so kaputt.Durch ihre Ängstlichkeit und ihre Erfahrungen mit Menschen, war es schwer ihr beizubringen, das nicht alle Füsse tretten und nicht alle Menschen schlecht sind!

Auch hier ging es mir sehr nahe, weil es genauso gut einen von meinen hätte treffen können!

Von anderen Welpenkäufern erfährt man dann irgenwann, wie sie ihren Welpen erzogen haben, da kommen mir dann die Tränen! z.B. Stachelhalsband schläge,Zeitung usw.

Ich bereite meine gezüchteten Hunde so gut auf ihr weiteres Leben vor.Außerdem gebe ich kostenlosen Unterricht für meine "Tiere" und die wenigsten nehmen das in Anspruch, was ich schade finde!

Wenn dann Probleme sind, dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen!

Welpenkäufer!

Auch hat meine Hündin einmal negativ auf einen Welpenkäufer reagiert! Das heisst sie ließ die Leute an die Welpen, meine Alte ( Mylady ) legte sich diesen Leuten vor die Füsse, der junge Mann streichelte sie und meine Alte schnappte! ( Ohne zu verletzen schnappte in die Luft)

Das gab mir zu denken! Diese Leute wussten noch nicht ob Rüde oder Hündin das wollten sie mir dann telefonisch mitteilen! Das Telefongespräch lief folgender Massen! Wir nehmen die Hündin! Ich: gut, aber wir sprachen darüber, wo sie den Hund halten wollen wenn er klein ist, aber was ist wenn er ausgewachsen ist ? Antwort: Da habe ich mit meinem Mann gestern gesprochen und wir haben hinter dem Haus einen Schuppen da kommt er dann rein wenn er erwachsen ist!

Ich: Schön sie haben nur ein Problem

ICH VERKAUFE KEINE SCHUPPENHUNDE!    

Die Alte wußte schon vorher, das das keine vernünftigen Leute waren, denn sie hat weder davor noch danach auf Welpenkäufer so reagiert!

Auch kann ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen!

Ich habe oft Leute hier die sagen : ja der will ja den Hund ich will damit nichts zu tuen haben!" Solche Leute liebe ich, denn dass sind dann diejenigen die alles für den Hund machen und auf gar keinen Fall mehr hergeben wollen! Sie verzichten auf Urlaub und alles nur des Hundes wegen!

Familien, wo einer der Partner große Angst vor Hunden hat, da sollte man vorsichtig mit sein! Vor allem wenn diese ängstliche Person die Welpenbesuche scheut, sich nur einmal oder gar nicht sehen läßt! Auch übertreiben es diese Leute, mit den Besuchen und wollen zeigen wieviel Zeit sie sich für das Tier nehmen! Vorsicht die Zeit nehmen solche Leute sich nur solange der Welpe beim Züchter ist!

 Diese Hunde werden in der Regel aus irgenwelchen Gründen abgegeben!

Dies ist mir passiert, weil ich ja einen aggressiven 12 Wochen alten Welpen verkauft habe, der die Nachbarn angefallen hat! ( Wer weiß was die oder der Nachbar mit dem Hund gemacht hat, wenn z.B. die Kinder mit dem Hund unterwegs waren)

Nach einem 3/4 Jahr erfahre ich dann das der Rüde kastriert wurde, weil man hoffte die aggressionen würden davon weggehen, ( beim Tierarzt wurde über die angebliche Aggression nie gesprochen)! Auch bin ich leider bei meinem Prinzip nicht geblieben, einen Hund abgegeben dann gibt man auch den nächsten ab! Bei den häufigen besuchen, erzählte man mir, das man einen Collie hat abgeben müssen, weil die Ehe drohte in die Brüche zu gehen und man hatte Angst mit Hund und 3 Kindern keine Wohnung zu bekommen! Man erzählte mir auch das der Hund bei einer Bekannten sei und er sich sehr gut eingelebt hätte und man ihn nicht wieder aus der Umgebung wieder raus holen wolle!

Vernünftig dachte ich!

Der bei mir gekaufte Welpe, habe ich total durch den Wind gedreht wieder zurück bekommen!( Heute lebt er in einer glücklichen Familie mit 2 Kinder und einer Katze)

Natürlich war der Hund von Anfang an so und selbstverständlich hat man Anspruch, das Geld zurück zu bekommen! 

Auch habe ich erfahren, das diese Leute einen "Neuen Welpen" haben! Sie haben einen Hund von einem Züchter, der wohl genauso blind war wie ich! Oder dieser Züchter dachte vielleicht nur an das Geld und nicht an die Zukunft des gezüchteten Hundes!

Durch diesen Vorfall war ich am Überlegen mit der Zucht aufzuhören!?

Denn durch solche Menschen verliert man den Glauben an die Menschen, die ihre Hunde wirklich lieben!

 

 

Positive Welpenkäufer gibt es natürlich und gottseidank in der Überzahl !

Die meisten  meiner gezüchteten Hunde haben ein Himmel auf Erden :-))!

Werden überall mithingenommen Urlaub usw. haben auch Spielkammeraden entweder Kinder der Familie, Katze, Kaninchen oder Hamster!

Man sollte immer daran denken !

Wir sind ein Hundelebenlang für unsere gezüchteten Hunde verantwortlich! Mit der Übergabe des Kaufpreises endet unsere Verantwortung nicht !

Wir wollten, das diese Welpen geboren wurden!

Die auswahl der Welpenkäufer liegt in unserer Verantwortung!

Die Menschen können uns belügen und Betrügen!

 

 

Aber man kann seinem Gegenüber immer nur vor dem Kopf gucken!

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!